Software

JOYNEXT bringt die Blackbox für das autonome Fahren auf ein neues technisches Niveau

Dresden. JOYNEXT entwickelt eine Blackbox, das DSSAD (Data Storage System for Automated Driving). Der Fahrdatenspeicher des Automobilelektronik-Spezialisten ermöglicht eine kontinuierliche Aufzeichnung komplexer und umfangreicher Fahrzeug-Datenstrukturen wie CAN, GNSS und einer Vielzahl von Sensordaten wie Kamera-, V2X-, LiDAR- und Radardaten. Es wird sowohl eine Hardware- als auch eine reine Softwarelösung auf dem Markt geben. Dieser Lösungsansatz bietet die Möglichkeit, flexibel Kundenwünschen sowie standardkonformer Anforderungen nachzukommen.

Diesen Beitrag teilen

Kontakt

JOYNEXT GmbH

Gewerbepark Merbitz 5
01156 Dresden

+49 351 453 550

https://www.joynext.com

info.de@joynext.com

Ansprechpartner

Katleen Grumbt

Corporate Communications & Marketing Manager

katleen.grumbt@joynext.com

0351453556734

Dresden. JOYNEXT entwickelt eine Blackbox, das DSSAD (Data Storage System for Automated Driving). Der Fahrdatenspeicher des Automobilelektronik-Spezialisten ermöglicht eine kontinuierliche Aufzeichnung komplexer und umfangreicher Fahrzeug-Datenstrukturen wie CAN, GNSS und einer Vielzahl von Sensordaten wie Kamera-, V2X-, LiDAR- und Radardaten. Es wird sowohl eine Hardware- als auch eine reine Softwarelösung auf dem Markt geben. Dieser Lösungsansatz bietet die Möglichkeit, flexibel Kundenwünschen sowie standardkonformer Anforderungen nachzukommen.

Das DSSAD ist ein Speichersystem, welches im Zeitraum der aktiven hochautomatisierten Fahrfunktion (ab Level 3, das Fahrzeug übernimmt die Fahrkontrolle, ein menschlicher Eingriff ist unter bestimmten Voraussetzungen nicht erforderlich) fahrzeugspezifische Daten anonymisiert aufzeichnet. Dazu gehören klassische Daten wie Fahrzeugsystemzustände, Fahrdynamikdaten aber auch durch Sensoren aufgezeichnete, vorprozessierte Umgebungsdaten. Aufgabe des Speichersystems ist die eindeutige Feststellung der Fahr-Zuständigkeit sowie von Fahrzuständen zur Aufarbeitung und Verbesserung potentiell auftretender Fehler.

Die europaweite DSSAD-Regelung befindet sich derzeit in der Ausarbeitung der UNECE – die Regeleinführung ist jedoch aktuell noch nicht terminiert. In China hingegen ist diese DSSAD-Regelung schon jetzt finalisiert und soll ab Juli 2024 bindend in Kraft treten, in voller Ausbaustufe ab Juli 2026. JOYNEXT profitiert bei dieser Technologie von seiner globalen Präsenz auf dem europäischen und chinesischen Markt und wird entsprechend der Regularien und Zeitrahmen marktspezifische Produkte entwickeln und seine Lösungen im Einklang mit der Regulierung in China im Jahr 2024 einführen.

Darüber hinaus bietet JOYNEXT eine nahtlose Bereitstellung von Szenario-Daten nativ im DSSAD oder mittels des JOYNEXT-Cloud-Dienstes an. Dieser ermöglicht die Erstellung virtueller Szenarien aus den aufgezeichneten Daten automatisierter Fahrzeuge. „Das Wiederverwenden von aufgezeichneten Daten ist seit jeher ein elementarer Baustein der Software-Entwicklung im Bereich des hochautomatisierten Fahrens. In Kombination mit der virtuellen Simulation können die Algorithmen auf möglichst viele Szenarien vorbereitet, trainiert, getestet und geprüft werden. Die JOYNEXT Lösung bietet dem Automobilhersteller ein wichtiges Mittel zur weiteren Entwicklung der sicheren hochautomatisierten Fahrfunktion an, basierend auf realen Daten.“ sagt Noby Mathew, Director Products & Strategy bei JOYNEXT Europe. Fahrzeugherstellern wird es damit ermöglicht, Fahrmodelle zu trainieren und aus realen Verkehrsereignissen zu lernen. Die sogenannte „Szenario Generierung“ ist die technologisch anspruchsvollste DSSAD-Lösung von JOYNEXT. Sie bildet aus den unterschiedlichen Datenquellen, wie CAN, GNSS und weiteren Fahrzeugsensordaten, die Eigenbewegung als auch die Bewegung der Umgebung und anderen Verkehrsteilnehmern ab. Diese auf Fahrzeugdaten beruhende virtuelle Darstellung der Fahrsituation ermöglicht dem Fahrzeughersteller ein unkompliziertes und schnelles Auslesen der Daten, die er zudem als Input für hochautomatisierte und autonome Fahrmodelle nutzen kann.

JOYNEXT setzt bei seinem DSSAD auf das industrieübergreifend anerkannte Format HDF5 (Hierarchical Data Format) zur effizienten Datenspeicherung. Dadurch können die hohen Anforderungen an ein optimiertes Speichersystem in Echtzeit erfüllt werden, während die hochautomatisierten Fahrzeuge im Einsatz sind. „Unser DSSAD veranschaulicht die Zukunft der Datenaufzeichnung des hochautomatisierten Fahrens“, erklärt Noby Mathew. „Innerhalb des großen asiatischen Marktes haben wir in den letzten Jahren sehr viel Erfahrung im Bereich der Datenaufzeichnung und des automatisierten Fahrens sammeln können. Unsere Kunden profitieren von dieser Erfahrung und können verschiedene Produktvarianten unserer Blackbox DSSAD gemäß den länderspezifischen Vorschriften für hochautomatisierte Fahrzeuge ab Level 3 einsetzen“, fährt Mathew fort.

JOYNEXT – WE CONNECT FUTURE

Intelligente Lösungen für vernetzte Fahrzeuge – das ist JOYNEXT. Wir arbeiten an Zukunftstechnologien, die für Automobilhersteller und deren Kunden zunehmend an Bedeutung gewinnen. Denn auf dem Weg zum autonomen Fahren wird die Datenkommunikation des Fahrzeugs mit mobilen Geräten wie Smartphones, mit anderen Fahrzeugen (V2V) oder mit Anlagen der Infrastruktur (V2I) immer wichtiger. JOYNEXT beschäftigt sich zudem mit der Neu- und Weiterentwicklung cloudbasierter Dienste. Dabei strebt JOYNEXT immer die Balance zwischen Innovation und Nachhaltigkeit an. Bei der Entwicklung unserer Produkte steht der End-User mit seinen Bedürfnissen und seinem Nutzungsverhalten im Vordergrund.

Mit mehr als 1.500 Mitarbeitern weltweit hebt JOYNEXT Connected Cars Technologien auf eine neue Stufe. Wir sind an sieben Standorten präsent; unsere Entwicklungs- und Innovationszentren befinden sich in Dresden (Deutschland) und in Ningbo (China).

JOYNEXT ist direkter Zulieferer (Tier1) für die Automobilindustrie und seit über 20 Jahren Entwicklungspartner und Systemlieferant namhafter Automobilbauer. Unsere Technologien aus den Bereichen Connected Infotainment und Smart Connectivity Gateways finden sich in Millionen von Fahrzeugen weltweit. www.JOYNEXT.com

Bildmaterial zum Download unter:

http://www.datas.weichertmehner.com/JOYNEXT.zip

Nutzung für Medien honorarfrei

Bildnachweis: © JOYNEXT GmbH

Pressekontakt JOYNEXT GmbH

WeichertMehner

Unternehmensberatung für Kommunikation GmbH & Co. KG

An der Dreikönigskirche 5

01097 Dresden, Deutschland

+49 351 50 140-200

joynext@weichertmehner.com

Kontakt

JOYNEXT GmbH

Gewerbepark Merbitz 5
01156 Dresden

+49 351 453 550

https://www.joynext.com

info.de@joynext.com

Ansprechpartner

Katleen Grumbt

Corporate Communications & Marketing Manager

katleen.grumbt@joynext.com

0351453556734