Startseite | Events | Arbeitskreis Cloud Transformation: Starke Community trotz Wettbewerb – Wie Cloud-Ökosysteme auf Open-Source-Basis funktionieren können
Arbeitskreis

Arbeitskreis Cloud Transformation: Starke Community trotz Wettbewerb – Wie Cloud-Ökosysteme auf Open-Source-Basis funktionieren können

Bereit für einen Blick in die Zukunft der Cloud? Wir laden Sie herzlich zu unserem Event "Starke Community trotz Wettbewerb: Wie Cloud-Ökosysteme auf Open-Source-Basis funktionieren können" ein. Erleben Sie die Welt der gemeinsamen Entwicklung von Freier und Open-Source-Software (FOSS) im Cloud-Bereich und erfahren Sie anhand erfolgreicher Beispiele aus der Praxis, wie Wettbewerb trotz der gemeinsamen Entwicklung eines gemeinsamen digital-souveränen Technologiestacks möglich wird. Oder vielleicht gerade deshalb?

Agenda

  • 17.00 Uhr | Welcome von Sven Jänicke (Carl Zeiss Digital Innovation) Einführung Veranstaltung
  • 17.15 Uhr
    Zusammen sind wir stärker! Open-Source-Ökosysteme als Basis für echte Innovation
    Marius Feldmann, COO Cloud&Heat Technologies und Vorstandsvorsitzender ALASCA e.V.
  • 17.30 Uhr
    Vom Lebensmittel-Discounter zum Tech-Giganten
    Stefan Ilaender, Geschäftsführer STACKIT Platform Products & Support
  • 17.45 Uhr
    Blindes Vertrauen oder voller Einblick? Wie Open Source Vertrauenswürdigkeit in eine Cloud für Staatsgeheimnissen schafft
    Kai Martius, CTO, Member of the Board, secunet Security Networks AG
  • 18:00 Uhr | Paneldiskussion der Teilnehmenden, moderiert von Sven Jänicke
    Thema: Wettbewerbsvorteile durch Open-Source. Warum Open-Source-Ökosysteme die Entwicklung digital-souveräner Technologien beschleunigen und Top-Talente anziehen
  • 18:30 Uhr | Get-Together mit Drinks & Snacks

Themen & Speaker

Zusammen sind wir stärker! Open-Source-Ökosysteme als Basis für echte Innovation
Mit dem Aufbau eines lebendigen Open-Source-Ökosystems können verschiedenste Kompetenzen über die Unternehmensgrenzen hinweg gebündelt werden. Gerade Open Source-Software und offene Standards spielen eine Schlüsselrolle bei interdisziplinärer Innovation und bieten die besten Voraussetzungen für die gemeinsame Entwicklung von souveränen, sicheren und digitalen Lösungen, von denen verschiedenste Akteure der Cloud-Branche massiv profitieren und zeitgleich dem Fachkräftemangel entgegenwirken können.

Marius Feldmann | Cloud&Heat Technologies & ALASCA e.V.

Marius Feldmann ist Chief Operating Officer der Cloud&Heat Technologies und in dieser Rolle verantwortlich für die technologische Weiterentwicklung des Softwarestacks der Cloud&Heat, für den Betrieb der Cloud-Infrastruktur wie auch für die Themenfelder der strategischen Geschäftsfeldentwicklung und Marktausrichtung. In diesem Zusammenhang hat er die Cloud&Heat Technologies in mehreren strategisch wichtigen Partnerschaften und Initiativen verankert. Besonders nennenswert sind dabei die Initiierung von Yaook, einem quelloffenen Cloud-Lifecycle-Management-System, gemeinsam mit der Schwarz IT, die Mitarbeit an Gaia-X seit Beginn der Initiative sowie seine Rolle als Vorstand in ALASCA - dem Verband für betriebsfähige, offene Cloud-Infrastrukturen e.V.


Vom Lebensmittel-Discounter zum Tech-Giganten
Wie die Schwarz Gruppe Europas größte IT-Transformation vornimmt – von einem Lebensmittel-Discounter zu einem Public Cloud Anbieter und der Ambition ein Tech Gigant zu werden. Mit ihrer Marke STACKIT verfolgt die Schwarz Gruppe die Vision ein unabhängiges Europa – digital, führend zu gestalten.

Stefan Ilaender | STACKIT

Stephan Ilaender ist seit Januar 2023 Geschäftsführer Platform Products & Support bei STACKIT und war zuvor bereits in verschiedenen Management- sowie C-Level-Positionen tätig. In seiner mehr als 20-jährigen Berufserfahrung kann Ilaender die erfolgreiche Leitung und Umsetzung von maßgeschneiderten Projekten für große Unternehmen sowie die Entwicklung komplexer Lösungen für hochverfügbare Online-Shops vorweisen. Er und seine Teams unterstützen Kunden bei der Transformation ihrer IT-Infrastrukturen im Sinne der Digitalisierung. Die Entwicklung einer Multi-Cloud-Strategie zur Herstellung digitaler Souveränität für Kunden-Workloads gehört ebenso zu seinen Aufgaben wie die Implementierung moderner Technologien für Entwicklung und Deployment auf Basis von Kubernetes in einer föderierten Microservice-Architektur. Stephan Ilaender sieht es als seine Aufgabe an, Kunden bei der schrittweisen Umstellung von Workloads auf skalierbare Cloud-Produktplattformen zu unterstützen und so digitale Souveränität sowie wirtschaftliche Einsparungen zu erzielen.


Blindes Vertrauen oder voller Einblick? Wie Open Source Vertrauenswürdigkeit in eine Cloud für Staatsgeheimnissen schafft
Seit jeher sind Staaten daran interessiert, ihre Geheimnisse besonders gut zu schützen. Die Spione sind überall - wie wir nicht erst seit Edward Snowden wissen. Daher wird besondere Vertrauenswürdigkeit der IT-Systeme verlangt - und (nur) Open Source kann diese bieten. Aber warum denn nur für Staatsgeheimisse?

Kai Martius | secunet


Dr. Kai Martius leitete von 2007 bis 2015 den Geschäftsbereich Hochsicherheit / Public Sector der secunet. Zuvor verantwortete er bereits seit 1999, dem Jahr seiner Promotion in der Elektrotechnik an der TU Dresden, verschiedene Themen in der Beratung und Produktentwicklung. Seit 2015 ist Dr. Kai Martius als CTO in der erweiterten Geschäftsführung der secunet. Im Juni 2019 wurde er in den Vorstand berufen. Er verantwortet die Bereiche Technologie/Entwicklung, Produktmanagement und Zertifizierung. Dr. Martius zählt maßgeblich mit zu den Architekten von SINA und besitzt darüber hinaus umfangreiche Erfahrungen in Konzeption, Umsetzung und Einsatz von Sicherheitsprodukten im Behördenumfeld.

Datum

05.03.2024 17:00
05.03.2024 19:00

Kategorie

Arbeitskreis

Veranstaltungsort

HTW Dresden

Dresden

Veranstalter

Silicon Saxony | Lutz Hoffmann
lutz.hoffmann@silicon-saxony.de

Veranstaltung teilen